Kernspintomographie (MRT)


Bei der MRT werden Schnittbilder in beliebigen Ebenen erzeugt, ohne dass der Patient dabei Röntgenstrahlen ausgesetzt wird. Er wird zur Untersuchung in ein homogenes Magnetfeld gebracht, in das elektromagnetisch Radiowellen eingestrahlt und wieder ausgeschaltet werden. Die vom Körper ausgesandten Resonanzsignale werden zur Bildrekonstruktion eingesetzt.  

Dieses Verfahren hat insbesondere hohe diagnostische Wertigkeit erlangt bei Untersuchungen des Gehirns einschließlich der Strukturen der Schädelbasis, der Wirbelsäule, aller Gelenke und Weichteile. Daher können zahlreiche Sportverletzungen mit dieser Methode sicher diagnostiziert werden. Eine Vielzahl operativer Gelenkuntersuchungen sind mit dieser Technik zu vermeiden.

Schnittbildaufnahmen von Gefäßen und allen Organen des Bauchraums haben ebenfalls eine hohe diagnostische Bedeutung. Die fehlende Strahlenbelastung macht dieses Verfahren insbesondere bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen vielfach zur Methode der Wahl. Die Möglichkeit, Rekonstruktionen in verschiedenen Ebenen anzufertigen, erhöht die diagnostische Bedeutung und spielt für Operationsplanungen eine zunehmende Rolle.

Eine besondere Vorbereitung zur Untersuchung ist nicht erforderlich (mit Ausnahme von Untersuchungen des Rectums und des Dünndarmes).

Patienten mit Herzschrittmacher dürfen mit dieser Technik nicht untersucht werden. Es gelten weitere Einschränkungen bzw. Kontraindikationen. Bei Metallimplantaten im Körper etc. ist vor Terminvereinbarung eine Rücksprache mit uns erforderlich. In der Regel benötigen Sie zur Untersuchung aktuelle Laborwerte zur Beurteilung Ihrer Nierenfunktion vor einer eventuellen Kontrastmittelgabe (durch den Überweiser zu veranlassen, Creatinin und eGFR). 

Terminabsprache unter 09181/420 3160.   

Aktuelle Termine



17.12.2019   09:30 Uhr bis 11:00 Uhr

Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Sicherer Babyschlaf [ ... mehr]


07.01.2020   09:30 Uhr

Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Wieviel Pflege braucht Babyhaut [ ... mehr]


21.01.2020   09:30 Uhr

Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Einführung von Beikost - Von der Muttermilch zum Knödel [ ... mehr]


31.01.2020   13:30 Uhr

Führung durch die Palliativstation


[ ... mehr]


04.02.2020   09:30 Uhr

Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Stillen - Ein Geschenk für das Leben [ ... mehr]



weitere Termine